Ein Brand breitet sich rasend schnelle aus

Advents- und Weihnachtszeit. Tausende Lichter erhellen die dunklen und langen Nächte. Leider ist dieses Lichtermeer auch mit Brandgefahren verbunden. Jedes Jahr entstehen mehrere Millionen Sachschäden, weil Kerzen und offene Feuer unsachgemäss entfacht werden. Leider sterben bei den verursachten Bränden auch Menschen und Tiere. So kommt es, dass Kerzen nicht nur Freude bereiten. Wie Sie trotzdem besinnliche Tage ohne die Feuerwehr im Haus verbringen können, erfahren Sie, wenn Sie unsere Tipps beachten: 

 

 

 

 

  • Nur nicht brennbare Kerzenständer und -halter verwenden, welche die Kerze sicher festhalten und die auch das herunterlaufende Wachs aufzunehmen vermögen;
  • Kerzen nur auf nicht brennbare Unterlagen stellen;
  • Kerzen in einem sicheren Abstand zu brennbaren Gegenständen und Materialien aufstellen;
  • Den Raum nicht verlassen, solange die Kerzen brennen, sondern brennende Kerzen vor dem Verlassen des Raumes löschen;
  • Kinder nie unbeaufsichtigt in einem Raum mit einer brennenden Kerze lassen. Kinder sind vom Feuer fasziniert, kennen aber keine Brandgefahren;
  • Adventskränze auf eine nicht brennbare Unterlage stellen und darauf achten, dass die Kerzen genügend befestigt sind;
  • Adventskränze in genügendem Abstand zu brennbaren Materialien und Gegenständen aufstellen;
  • Herunter gebrannte Kerzen frühzeitig löschen, sonst kann der ganze Adventskranz in Brand geraten;
  • Achtung: Adventskränze trocknen sehr schnell aus - die Brandgefahr wird deshalb immer grösser.
  • Den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest kaufen und in einem Wassergefäss an einem kühlen Ort, möglichst im Freien, aufbewahren;
  • Beim Aufstellen auf einen festen und sicheren Stand des Baumes achten;
  • Einen geeigneten Standort im Raum wählen und auf einen sicheren Abstand zu brennbaren Materialien und Gegenständen wie Zweige, Dekorationen, Vorhängen oder Fernsehgeräten achten;
  • Kerzen nie unmittelbar unter einem Ast oder Zweig anbringen, einen Abstand von mind. 20 bis 25 cm zu Ästen einhalten;
  • Geeignete Kerzenhalter verwenden und Kerzen senkrecht stellen;
  • Kerzen am Weihnachtsbaum von oben nach unten und von hinten nach vorne anzünden;
  • Zündhölzer und Feuerzeuge unerreichbar für Kinder aufbewahren;
  • Löschmittel bereit halten (Handfeuerlöscher, Löschdecke, Eimerspritze oder Wassereimer mit Handwischer). Durch kräftiges Schütteln eines nassen Wischers über dem Brandherd wird ein guter Löscheffekt erreicht;
  • Achtung: Der Weihnachtsbaum trocknet jeden Tag mehr aus - die Brandgefahr wird dadurch immer grösser

(Quellen: Gebäudeversicherung Zürich, Vorlaberg online)