Sistem da mobilisaziun SMT 750

Seit Mai 2000 gilt das neue Alarmierungskonzept GR auch für unsere Feuerwehr. Nun ist es möglich, genau diese Leute aufzubieten, welche am Schadensplatz gebraucht werden.   Funktionsprinzip Die Feuerwehr ist in Prioritätsgruppen aufgeteilt (siehe unten). Die gesamte Alarmierung ist in einem Alarmdispositv vordefiniert und kann im Schadensfall aufgerufen werden. Bei einem Alarm rückt das Pikett sofort aus. Die zugeteilten Feuerwehrmänner werden via Pager und Telefon alarmiert. Die Alarmierung via Telefon erfolgt über spezielle Relais. Bei einem Alarm wird das normale Telefonnetz abgehängt, alle Teilnehmer werden mit dem Alarmsystem verbunden und sind somit – falls Sie in der Nähe des zugeschalteten Telefons sind – sofort erreichbar. Eventuelle Gespräche werden sofort unterbrochen. Jeder Feuerwehrmann quittiert seine Bereitschaft durch abheben des Hörers. Auf diesem Weg ist es auch möglich, Anweisungen durchzugeben. Müssen mehr Leute aufgeboten werden, geschieht dies auf dem gleichen Weg. Seit Frühjahr 2001 unterstützt das System auch Mobiltelefon-Anschlüsse. Für die Stützpunktfeuerwehr Disentis sind folgende SMT Einteilungen definiert:     1. Alarmstufe Pikett 1   2. Alarmstufe Pikett 2   3. Alarmstufe Gesamte Feuerwehr   Sonderstufe Atemschutz   Sonderstufe Samariter   Sonderstufe Strassenrettung   Regional Regioalarm   AlpTransit Pikett 1 und Atemschutz